Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Compeed Blasenpflaster.

Warum soll bei Diabetes vor der Anwendung Rücksprache mit dem behandelnden Arzt gehalten werden?
Bei einem Diabetiker kann die Wundheilung gestört und/oder das Schmerzempfinden stark herabgesetzt sein. Um Infektionen zu vermeiden, sollte ein Diabetiker zunächst Rücksprache mit seinem Arzt halten, bevor er Compeed verwendet.

Darf Compeed auch bei entzündeten, eiternden und frisch vernähten Wunden verwendet werden?
Nein, in diesem Fall ist von einem Gebrauch der Compeed Pflaster mit Hydrokolloid-Technologie abzuraten.

Was sollte bei starker Belastung im Hinblick auf die Anwendung von Compeed beachtet werden?
Compeed Blasenpflaster halten durchschnittlich etwa 3 Tage. Dabei sind individuelle Schwankungen möglich. Bei extremer Belastung wie einem Marathonlauf oder langen Wanderungen empfiehlt es sich, das Pflaster zusätzlich mit einem Tapeband an den Rändern zu fixieren, um einen optimalen Halt zu gewährleisten.

Warum darf man Compeed nicht schneiden?
Compeed Pflaster mit der Hydrokolloid-Technologie haben ein einzigartiges Design mit abgeschrägten Rändern für besseren Halt. Ein Zuschneiden des Pflasters würde daher die Haftung beeinträchtigen.

Dürfen Compeed Blasenpflaster auch bei Quetsch- und Brandblasen sowie bei anderen Arten von Verletzungen wie z. B. Schnitt- und Schürfwunden verwendet werden?
Ja, auch bei Blut- und Quetschblasen eignen sich die Compeed Blasenpflaster. Bei Brandblasen empfiehlt es sich jedoch, einen Arzt aufzusuchen.
Warum dürfen Blasenpflaster nicht bei kleinen Brandblasen angewendet werden?
Bei einer Verbrennung, die mit Blasenbildung einhergeht, spricht man von einer Verbrennung 2 ten Grades, wobei die Unterscheidung von 2a (vitale Wunde mit sehr guter Heilungstendenz) und 2b (avitaler [toter] Wundgrund) für die weitere Behandlung signifikant ist. Diese Unterscheidung ist nur schwer zu treffen und kann sich im weiteren Verlauf von 2a in 2b ändern, was wiederum eine Umstellung der vorzunehmenden Behandlung bedeutet und von einem Arzt durchgeführt werden sollte.

Dürfen Compeed Blasenpflaster nur auf bereits geöffneten Blasen verwendet werden?
Compeed Blasenpflaster können in jedem Stadium der Blasenbildung und -abheilung angewendet werden.

Kann ich eine Salbe unter bzw. in Verbindung mit dem Blasenpflaster verwenden?
Es gibt keine Hinweise dafür, dass eine zusätzliche Verwendung von Salben die Wundheilung beschleunigt bzw. positiv beeinflusst. Compeed Blasenpflaster sollen auf sauberer, trockener und fettfreier Haut angewendet werden. Creme oder Salbenrückstände können die Haftung stark beeinträchtigen.

Wie oft muss das Pflaster gewechselt werden?
Das Pflaster sollte so lange auf der zu behandelnden Stelle verbleiben bis es sich von selbst ablöst. Die Behandlung sollte außerdem so lange fortgesetzt werden, bis die betroffene Hautstelle völlig abgeheilt ist. Wenn Du das Pflaster vorzeitig entfernen möchtest oder es sich zu lösen beginnt, kann es normalerweise leicht und schmerzlos entfernt werden, indem Du es an einem Ende fasst und entlang der Haut dehnst (wie einen Kaugummi). Anschließend kann ein neues Pflaster aufgeklebt werden.

Welche Anwendungshinweise muss ich beachten?
Bitte beachte die vollständigen Anwendungshinweise und Warnungen auf der Verpackung. Wasche Dir zunächst die Hände und säubere und trockne die zu behandelnde Hautstelle gründlich. Verwende das Pflaster nicht in Kombination mit Cremes oder Salben. Auf fettiger oder feuchter Haut haftet das Compeed Pflaster nicht. Schneide das Pflaster nicht zurecht.

Muss ich die Blase vor dem Gebrauch des Pflasters öffnen bzw. ist es hilfreich die Blase vor dem Gebrauch zu öffnen?
Nein, das Compeed Blasenpflaster schützt die Haut der Blase, bevor die Blase dann früher oder später doch aufgeht. Bis dahin hat sich darunter wieder genügend Haut gebildet, damit die Wunde nicht mehr so empfindlich ist.

Kann ich mit dem Compeed Blasenpflaster duschen und baden?
Ja. Compeed Blasenpflaster sind wasserabweisend und haften durchschnittlich 3 Tage. Sie müssen vor dem Duschen oder Baden nicht entfernt werden. Falls ein Wechsel z.B. nach dem Baden notwendig werden sollte, bitte das neue Pflaster auf trockene Haut aufkleben.

Wie lange darf ich das Compeed Blasenpflaster tragen?
Für die Verwendung von Compeed Blasenpflaster gibt es keine Anwendungsbegrenzung. Sie haften durchschnittlich 3 Tage. Wenn das Pflaster beginnt sich zu lösen, entferne es und ersetze es durch ein neues bis die Blase vollständig verheilt ist. Sollten sich aber neue Beschwerden entwickeln oder sich der Zustand verschlechtern, solltest Du einen Arzt um Rat fragen.

Beeinträchtigt Schweiß, z.B. beim Sport, die Haftung bzw. Haltbarkeit des Pflasters? Sollte ich das Blasenpflaster nach dem Sport wechseln?
Wie auf der Packung beschrieben, sollte die Haut bei der Anwendung sauber und trocken sein. Compeed Blasenpflaster haften durchschnittlich 3 Tage. Durch starke Schweißbildung kann jedoch die Hafteigenschaften beeinträchtigt sein, Kommt dazu noch eine starke mechanische Belastung (wie z. B. bei einem Marathonlauf) kann das Pflaster zusätzlich mit einem Tapeband an den Rändern fixiert werden, um einen optimalen Halt zu gewährleisten. Solange das Blasenpflaster intakt ist, kann es auch nach dem Sport auf der Haut verbleiben. Erst wenn es anfängt sich zu lösen sollte das Pflaster durch ein neues ersetzt werden.

Dürfen die Blasenpflaster auch bei Kindern angewandt werden?
Ja, die Compeed Blasenpflaster können auch bei Kindern, unter Aufsicht der Eltern, angewendet werden.

Dürfen die Blasenpflaster verwendet werden, wenn auf andere Pflaster allergisch reagiert wurde?
Compeed ist kein klassisches Pflaster, es unterscheidet sich in Funktion, Form und Zusammensetzung. Normalerweise reagieren empfindliche Menschen auf den Klebstoff der Pflaster. Da Compeed aber einen speziellen Klebstoff enthält wird das Produkt in der Regel gut vertragen. Dies konnte in klinischen Studien und Anwendungsstudien belegt werden. Solltest Du allergisch auf bestimmt Stoffe regieren, dann frage einfach die Compeed Beratung ob diese Stoffe im Compeed Blasenpflaster enthalten sind.

Inwiefern bzw. warum wirken Compeed Blasenpflaster auch schmerzlindernd?
Comped Blasenpflaster wirken wie eine zweite Haut und schützen die Wunde sofort. Sie polstern die Wunde gegen weiteren Druck und Reibung und die freliegenden Nervenenden werden geschützt. So wird der Schmerz sofort gelindert. Dies konnte auch durch klinische Studien bestätigt werden.

Kommt nach dem Aufkleben des Blasenpflasters überhaupt noch Sauerstoff an die Haut / Wunde?
Compeed Blasenpflaster sind atmungsaktiv. Sie bilden eine Barriere für Wasser, Schmutz und Bakterien, sind aber dennoch durchlässig für Luft und Wasserdampf. So sorgen sie für ein optimales Wundheilungsmillieu. Es ist klinisch bewiesen, dass Blasen so schneller heilen als Blasen, die mit traditionellen Pflastern abgedeckt werden.

Auf der Blase hatte sich unter dem Pflaster eine weiße Substanz gebildet. Was ist das? Gehört es zum Wundheilungsprozess?
Die weiße Substanz unter dem Pflaster entsteht, weil die hydrokolloiden Partikel die körpereigene Wundflüssigkeit aufnehmen. Dadurch bildet sich ein Schutzpolster zur Druckentlastung.

Wieso sind die Pflaster alle oval und nicht eckig wie „normale“ Pflaster?
So passen sie sich optimal der unterschiedlichen Fußform an und haften am besten.

Warum ist das Compeed Blasenpflaster in der Mitte eher gelblich / beige?
Das Compeed Blasenpflaster hat einen diskreten Hautton und ist damit nahezu unsichtbar. Das Pflaster ist in der Mitte dicker als am Rand, wodurch es in der Mitte etwas dunkler oder gelblicher erscheinen mag.

Als Anmerkung steht in einer Fußnote, dass das Pflaster mehr als 1000 mg/kg Adipate enthält. Was sind Adipate genau und sind sie eigentlich schädlich?
Adipate werden eingesetzt um die Compeed Blasenpflaster geschmeidig zu machen. So passen sie sich flexibel jeder Fußbewegung an und haften zuverlässig. Unsere Compeed Blasenpflaster sind ausführlich hinsichtlich Ihrer Sicherheit und Wirksamkeit geprüft. Klinische Studien belegen, dass Compeed Blasenpflaster sehr gut vertragen werden und Blasen schneller heilen als traditionelle Pflaster.

Können Compeed Blasenpflaster auch auf Cortisonhaut / Pergamenthaut angewendet werden?
Bei sogenannter „Cortison-Haut/Pergamenthaut“ liegt eine erhöhte Hautverletzlichkeit durch Atrophie aller Hautschichten inklusive der Epidermis und Dermis vor. Die Anwendung von Compeed auf Cortisonhaut wurde nicht systematisch untersucht und kann daher nicht empfohlen werden.

Warum hat man eigentlich im Sommer mehr Blasen? Liegt es an den Schuhen, die mehr reiben oder an der Wärme?
Blasen entstehen insbesondere durch Druck und Reibung. Gerade im Sommer können daher Flip Flops und Zehensandalen tückisch sein – denn die Zwischenräume der Zehen sind am Anfang der Sommersaison an die Reibung des Riemchens nicht gewöhnt und es kommt zur Blasenbildung.

Leider hat sich der Rand nach ein paar Tagen mithilfe der Sockenfusseln abgelöst. Gibt’s dazu Tipps?
Bei einer starken Belastung (z. B. lange Wandertouren, Leistungssportarten u. ä.) kann es hilfreich sein, das Pflaster mit einem Tape zusätzlich zu befestigen, um eine Reibung zu vermeiden.

Gibt es Compeed Pflaster auch, wenn man z.B. seinen Finger eingeklemmt hat und dann diese hässlichen Blasen kommen? Oder kann ich mir dafür das Compeed Fingerrisse Pflaster kaufen?
Auch bei Blut- oder Quetschblasen eignen sich unsere Compeed Blasenpflaster, bei Bedarf können alle unsere Compeed Blasenpflaster auch an den Fingern verwendet werden, z. B. Compeed Blasenpflaster Small.

Stimmt das, dass Hydrokolloidpflaster eigentlich schon nicht mehr das Neueste in der Wundheilung sind? Plant Compeed, hier in Zukunft vielleicht noch verbesserte Möglichkeiten, wie z. B. Schaumstoff?
Die Marke Compeed wird natürlich ständig weiterentwickelt. Da hier aber unterschiedlichste Aspekte zu berücksichtigen sind, können wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehen, ob und gegebenenfalls wann neue Ausführungen erhältlich sein werden.

Ist das Compeed Blasenpflaster auch für Leute mit Fußschweiß geeignet – oder “verrutscht” es da womöglich leichter?
Compeed Pflaster haften optimal auf trockener und fettfreier Haut. Die Haftungseigenschaft kann durch Feuchtigkeit (z. B. Schweiß) jedoch beeinträchtigt werden.

Ich habe gelesen, dass die Pflaster nicht zurechtgeschnitten werden sollen, weil dann die Haftkraft nicht mehr gewährleistet ist. Aber hat es denn noch andere Nachteile?
Weitere Informationen sind uns leider nicht bekannt.

Ist das Pflaster auch bei Dornwarzen zu empfehlen?
Wir können nicht empfehlen unsere Compeed Pflaster zur Behandlung von Dornwarzen anzuwenden. Wir empfehlen Euch, mit Eurem Arzt Rücksprache zu halten, der Euch die beste Behandlung vorschlagen kann.

Können die Pflaster eigentlich vor dem Aufkleben selbst bemalt werden, z.B. mit Kugelschreiber, oder wandert es dann in das Pflaster ein?
Uns liegen keine Erfahrungswerte bei selbstbemalten Compeed Pflastern vor.

Wie wasserresistent ist denn das Pflaster? Ist es auch zum Tauchen geeignet?
Unsere Compeed Blasenpflaster sind wasserabweisend. Durch die Pflasteroberfläche kann kein Wasser eindringen, sondern nur durch den Rand der Pflaster. Schwimmen oder Tauchen kann jedoch die Haftfähigkeit beeinträchtigen, so dass die Pflaster beginnen, sich an den Rändern zu lösen. In diesem Fall sollte nach dem Schwimmen bzw. Tauchen das Pflaster durch ein neues ersetzt werden.

Warum haben die Compeed Pflaster ein Ablaufdatum?
Bei unseren Compeed Blasenpflastern handelt es sich um sogenannte Medizinprodukte, die aufgrund gesetzlicher Vorgaben ein Verfalldatum aufweisen müssen.

Könnte man theoretisch das Compeed Blasenpflaster zur Wundheilung von Tattoos zweckentfremden? Oder könnte das eine Infektion hervorrufen?
Eine Anwendung der Compeed Blasenpflaster zur Wundheilung von Tattoos können wir nicht empfehlen, da uns dazu keine Daten vorliegen.

In welchen Ländern ist Compeed erhältlich? Sind sie in Österreich und der Schweiz – wie in Deutschland – sowohl in Apotheken als auch in Drogerien erhältlich?
Compeed Blasenpflaster sind in Deutschland und in Österreich in Apotheken und Drogeriemärkten erhältlich. In der Schweiz sind sie momentan nur in Apotheken erhältlich.